Luftmatratze flicken

Eine Unachtsamkeit, normaler Materialverschleiß oder die falsche Aufbewahrung können dazu führen, dass eine Luftmatratze undicht wird. Besteht ein Garantieanspruch kann die defekte Luftmatratze meist problemlos umgetauscht werden. Ist die Garantie aber erloschen oder wird die Matratze zeitnah gebraucht, können Sie Ihre Luftmatratze aber auch schnell und einfach mit wenigen Handgriffen selbst flicken.

Was braucht man um die Luftmatratze zu flicken?

Wie Sie Ihre Luftmatratze in wenigen Arbeitsschritten und mit wenig Material wieder funktionstüchtig machen, erfahren Sie in diesem nützlichen Ratgeber.

 

Benötigtes Werkzeug:

 

• Reparatur-Kit (z.B. für einen Fahrradschlauch)

• eine Sprühflasche mit Seifenwasser

• ein Handtuch

• Schleifpapier mit sehr feiner Körnung

• einen Filzstift (optional)


Videoanleitung zum reparieren

Teil 1

Teil 2

Teil 3


Teil 4

Teil 5

Teil 6


Hier die Schritt für Schritt Anleitung um ihre Luftmatratze zu reparieren.

  • Als erstes muss festgestellt werden, wo die Matratze Luft verliert.Hierzu muss die Luftmatratze zuerst aufgepumpt werden. Oft kann man jetzt schon durch genaues Horchen feststellen, wo die Luft entweicht. Beginnen Sie hierbei an den Nähten, bzw. am Ventil und hören dann die gesamte Matratze einmal ab. 
  • ACHTUNG: Verfügt Ihre Luftmatratze über eine integrierte elektronische Pumpe, ziehen Sie vor dem nächsten Schritt unbedingt den Netzstecker aus der Steckdose.
  • Sollte sich das Leck akustisch nicht bemerkbar machen, greifen Sie zu der mit Seifenwasser gefüllten Sprühflasche und sprühen Sie die Matratze großzügig ein. Die undichte Stelle sollte jetzt durch Blasen- und Schaumbildung leicht identifizierbar sein.
  • Befindet sich das Loch an einer Naht oder dem Ventil, ist eine Reparatur mit den oben genannten Mitteln fast aussichtslos. Sie können allerdings einen Fachmann konsultieren, der Ihre Luftmatratze möglicherweise noch reparieren kann. Sollte sich das Loch mitten auf einer Fläche befinden, haben Sie Glück im Unglück.
  • Trocknen Sie zunächst die defekte Stelle und markieren Sie sie im Anschluss mit dem Filzstift, bevor Sie die ganze Luftmatratze trocknen, damit sie das Leck zügig wiederfinden können und lassen Sie die Luft aus Ihrer Matratze entweichen.
  • Nehmen Sie das Schleifpapier mit der feinen Körnung und rauen Sie die Fläche um die undichte Stelle etwas an, damit der Kleber später besser haften kann.
  • Im nächsten Schritt sollte die Stelle von Schmutz und Fett befreit werden, um die Kleberleistung nicht negativ zu beeinflussen. Gründliches Abwischen mit etwas Seife oder Spülmittel und anschließender Trocknung genügt.
  • Der Flicken sollte um einiges größer sein, als das zu flickende Loch. Achten Sie also darauf, dass Sie ein ausreichend großes Stück zurechtschneiden, so dass der Flicken 3-4 cm über die Ränder des Loches ragt.
  • Nun tragen Sie bitte den Kleber großzügig und weiträumig um das Loch auf, damit der gesamte Flicken gut an der Matratze haften kann. Legen Sie den Flicken über das Loch und pressen Ihn mit einiger Kraft für längere Zeit an. Sollten Sie im Besitz einer Schraubzwinge sein, können Sie diese natürlich ideal verwenden.
  • Nach dem Aushärten des Klebers (siehe Produktbeschreibung des Reparatur-Sets), können Sie die Luftmatratze wieder wie gewohnt nutzen.

Hoffentlich konnten wir Ihnen mir diesem kleinen Guide helfen und Ihre Urlaub geht mit viel Freude weiter. 


Weiter zu Luftmatratze-Wasser

Weiter zu Luftmatratze-Bett